Verdienste von Klaus Schüler gewürdigt

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des BLV Kreises Tauber-Odenwald wurde der bisherige Vorsitzende des Kreises Klaus Schüler verabschiedet. Zu seiner letzten Sitzung als Vorsitzender des Kreises hatte Klaus Schüler zur Mitgliederversammlung ins Vereinsheim des TSV Buchen geladen. Neben den formellen Berichten der Vorstandsmitglieder, sowie Aussprachen und Abarbeitung von eingereichten Anträgen, galt es Klaus Schüler in den verdienten Sportfunktionärsruhestand zu versetzen.

Klaus Schüler durfte im April dieses Jahres seinen 80. Geburtstag feiern. Bei der Neugründung des BLV Kreises Tauber-Odenwald im April 2019 hatte er bereits angekündigt das Amt des Vorsitzenden nur bis zur nächsten Mitgliederversammlung zu begleiten.

BLV-Präsident Philipp Krämer würdigte das außergewöhnliche Engagement von Klaus Schüler und zeigte nochmals seinen Werdegang als Sportfunktionär auf. Klaus Schüler kam 1980 als Gewerkschaftssekretär berufsbedingt von Hannover ins Badische nach Mosbach. Über den Sohn Björn kam die Familie dann zur Leichtathletik, was sich im Nachhinein als Glücksfall für das jetzige LAZ Mosbach/Elztal herausstellte. Jahrelang leiteten seine Frau Hannelore und er die Geschicke des Vereins.

Er war seit 1995 Vorsitzender der BLV-Kreises Mosbach, organisierte professionell viele Wettkampf- und Weiterbildungsveranstaltungen und stand selbst als Kampfrichter auf der Bahn. 2019 begleitete Klaus Schüler die Fusion der beiden Leichtathletik-Kreise Mosbach und Tauber-Buchen zum neuen Kreis Tauber-Odenwald. Seither leitete er den neugegründeten Kreis als Vorsitzender und konnte nun einen gut organisierten Sportkreis in neue Hände übergeben. Alle Rechenschaftsberichte wurden einstimmig durch die Delegierten bestätigt.

Seit Januar 2015 fungierte Klaus Schüler unter anderem auch als Kreisschriftführer des BSB-Mosbach. 2004 wurde Klaus Schüler zum Vizepräsidenten des BLV und Schatzmeister gewählt. Dieses Amt hatte er über zwölf Jahre bis 2016 inne. Daneben fungierte er noch als Mitglied des Präsidiums des Süddeutschen Leichtathletik Verbandes und Mitglied des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft baden-württembergischer Leichtathletik Verbände.

Der besondere Einsatz für die Leichtathletik wurde seitens des BLV und des DLV durch die Verleihung der Silbernen und Goldenen Verbandsehrennadel gewürdigt. 2016 wurde Klaus Schüler die Ernennung zum Ehrenmitglied des BLV zu teil.

Die Verabschiedung als Vorsitzender des BLV-Kreises Tauber-Odenwald nahm der Kassier des Leichtathletikkreises, Günther Fading, vor. Auch er hob die besonderen Leistungen von Klaus Schüler hervor und bedankte sich auch im Namen der Mitgliedsvereine und der gesamten Vorstandschaft für die tolle und unkomplizierte Zusammenarbeit. Ein langer Applaus der anwesenden Delegierten bestärkte seine Aussagen.

Die anschließenden Neuwahlen für den LA-Kreis führten zu folgendem Ergebnis:

Neuer Kreisvorsitzender des BLV-Kreises Tauber-Odenwald ist Rüdiger Berger (SV Adelsheim), als seine Stellvertreterin wurde Lisa Berlinger vom TSV Buchen gewählt. Günther Fading (ETSV Lauda) wird die Kasse führen, Alexander Kull und Bernhard Linsler (TSV Buchen), zeichnen für die Wettkampforganisation und -technik verantwortlich. Steffi Kölpin vom FC Külsheim wird sich weiterhin um die Statistik kümmern. Der neue Vorstand wird vom Beisitzer Gerd Eggert (LAZ Mosbach) unterstützt.

Als Jugendvertreterinnen zeichnen weiterhin Evelyn Kobes und Elisabeth Beck (SC Freudenberg) verantwortlich. Für die Kassenrevision zeichnet Ute v. Baumbach verantwortlich.

Für die Position des Schriftführers konnte noch kein Nachfolger für den aus dem Amt ausscheidenden Udo Fütterer gefunden werden.

Bei der Mitgliederversammlung des BLV-Kreises Tauber-Odenwald wurden Klaus Schüler verabschiedet und seine Verdienste gewürdigt.