34. Sportkreistag des Sportkreises Buchen

Beim 34. Sportkreistag in der Seckachtalhalle in Seckach stand eine Mischung aus Rück- und Ausblick sowie Neuwahlen, Ehrungen und Verabschiedungen auf der Tagesordnung.

Vorsitzender Manfred Jehle, zu Sitzungsbeginn noch kommissarisch im Amt, begrüßte nach musikalischer Eröffnung durch den Musikverein Seckach unter der Leitung von Martin Heß zahlreiche Ehrengäste wie etwa den Ehren-Sportkreisvorsitzenden Rudi Arnold und die Delegierten.

Nach dem anschließenden Totengedenken leitete Jehle zu den Grußworten über. MdB Alois Gerig und MdL Peter Hauk würdigten den Stellenwert von Sport und Ehrenamt aus übergeordneter politischer Sicht, während Seckachs Bürgermeister Thomas Ludwig und BSB-Nord-Präsident Heinz Janalik das Zusammenspiel aus kommunaler und Sportverbandsperspektive wertschätzen konnten.

Der Vorsitzende des SV Seckach, Martin Müller, lobte unter anderem das Landratsamt für finanzielle Hilfestellung im Rahmen zahlreicher Infrastrukturmaßnahmen der vergangenen Jahre, was Landrat Dr. Achim Brötel in den Kontext eines partnerschaftlichen Miteinanders von Kreis und Vereinen einordnete.

Anschließend leistete Jehle den umfangreichen Tätigkeitsbericht der Vorstandschaft ein. Zu Beginn verdeutlichte er die Konsequenzen des demografischen Wandels für die Vereinsarbeit. Abnehmenden Mitgliederzahlen könnte etwa mit der Integration von Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien mittels der dafür vorhandenen Fördergelder oder der Einbindung junger Migranten und auch der Altersgruppe 60 plus begegnet werden.

Der Sportkreis selbst konnte zahlreiche Aktivitäten in den letzten drei Jahren verzeichnen. Vom Wechsel des Vorsitzenden über den Umzug der Geschäftsstelle bis zur Einrichtung des Homepage unter www.sportkreis-buchen.de reichte der Berichtsbogen. Zudem wurden zahlreiche Informationsveranstaltungen und Schulungen durchgeführt, was Jehle als "vorrangige Aufgabe" ansah. Stichworte waren hier "Sexualisierte Gewalt im Sportverein" im Jahr 2011, die Podiumsdiskussion "Quo vadis Ehrenamt?" vom Januar letzten Jahres und im Mai 2012 das NOK-Gesundheitsforum in der Stadthalle Buchen.

Es folgte ein Überblick über verschiedene Kennzahlen des Kreises mit seinen 128 Vereinen. Die stark nach außen gerichteten Akzente Sportaustausch mit Komitat Vas/Ungarn, Wahl der Sportler und Mannschaft des Jahres sowie "Sterne des Sports" mit Unterstützung der Volksbank Franken würden ebenso weiterhin verfolgt werden.

Jehles Fazit: "Die Keimzelle des sportlichen Erfolgs ist und bleibt der Verein". Mit einer Anerkennung in Richtung der Geschäftsstellenmitarbeiterin Martina Schwing schloss es seine Ausführungen.

Danach berichtete Kassenwart Klaus Müller über geordnete finanzielle Verhältnisse, was durch Kassenprüfer Martin Pisch und Manfred Weber durch die Bescheinigung einer einwandfreien Kassenführung bestätigt wurde.

Sportabzeichenobmann Thilo Böttcher stellte nun mittels einer Bildpräsentation die wesentlichen Neuerungen bei der Überarbeitung der Sportabzeichenprüfungen vor.

Eine Aussprache zu den Berichten entfiel anschließend.

In der Folge nahm BSB-Präsident Janalik Ehrungen nebst Laudatio für langjährige Verdienste vor. Kurt Schölch vom FC Donebach erhielt für 16 Jahre als zweiter Vorsitzender die Silberne Ehrennadel des BSB, ebenso wie Werner Mohr für 15 Jahre als Vorsitzender der Sportkreisjugend. Die Goldene Ehrennadel ging an Renate Gogollok, die seit 1992 im Sportkreisvorstand Mitverantwortung übernimmt.

Anschließend verabschiedete Manfred Jehle seinen Amtsvorgänger Peter Nirmaier und den langjährigen Koordinator der Kooperation Schule-Verein, Bruno Trunk, offiziell aus ihren Ämtern.

BSB Nord-Geschäftsführer Roland Eitel präsentierte in einem Kurzvortrag die wesentlichen Bausteine der Ausbildung zum Vereinsmanager.

Nach der folgenden einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft durch Dr. Brötel erbrachten die daran anschließenden Neuwahlen folgende Ergebnisse (alle wiedergewählt, soweit nicht anders vermerkt): Vorsitzender Manfred Jehle, Stellvertreter Helmut Ebert (neu) und Jürgen Galm, Kassenwart Klaus Müller, Schriftführer Walter Jaufmann, Vorsitzende Kreisausschuss für Frauen und Sport Renate Gogollok, Sportabzeichenobmann Thilo Böttcher. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Bestätigt wurden Kurt Bonaszewski als Vertreter der Verbände im Sportkreisvorstand und Werner Mohr als Vorsitzender der Sportkreisjugend.

Weiter wurden acht Delegierte für den BSB-Sportbundtag am 15. Juni in Wiesloch und der neue Koordinator für Schule-Verein, Klaus Fröbel, festgelegt. Die Kassenprüfer wurden für weitere drei Jahre bestätigt.

Abschließend wurde als Tagungsort des nächsten ordentlichen Sportkreistags, der 2016 statfindet, Walldürn bestimmt. chha

(Quelle: Fränkische Nachrichten, 17. April 2013)