Sportabzeichen: Erfolgreiche Schulen ausgezeichnet

Die Auszeichnung der Schulen im Sportkreis Buchen, die erfolgreich am Schulwettbewerb 2016 des Deutschen Sportabzeichens teilgenommen haben, nahm der Sportkreis im Foyer der Abt-Bessel-Realschule (ABR) in Buchen vor.

ABR-Rektorin Monika Schwarz hieß die Teilnehmer willkommen und zeigte sich erfreut, dass die Abt-Bessel-Realschule die Gastgeberrolle für diesen Ehrungs-Event übernehmen dürfe. Besondere Grüße verbunden mit Dank richtete sie an die Sportlehrerinnen und Sportlehrer, die ja bei der Abwicklung dieses Wettbewerbs die Hauptlast zu tragen hatten. Eine Turnerinnen-Riege der Realschule verlieh durch eine gelungene und mit viel Beifall bedachte Darbietung dem Ehrungsakt eine themengerechte sportliche Atmosphäre.

Grüße entbot auch Regional-Direktor Hubert Bethäuser von der Sparkasse Neckartal-Odenwald, die als Sponsor für diesen erstmals selbständig durch den Sportkreis Buchen organisierten Wettbewerb gewonnen wurde. Er unterstrich die Bedeutung regelmäßigen Sports gerade für die Jugend und verwies auf die nicht hoch genug zu bewertende Motivationskraft einer weltweit einzigartigen Einrichtung wie des Deutschen Sportabzeichens. Der durch den DOSB initiierte Schulwettbewerb genieße eine ganz besondere Wertstellung und werde durch die Sparkasse Neckar-Odenwald aufgrund ihrer engen Verbundenheit mit der Region auch gerne unterstützt.

Bewegung sei eine wichtige Säule bei der körperlichen Ertüchtigung unserer Jugend, betonte Sportkreis-Vorsitzender Manfred Jehle, nicht von ungefähr wussten schon die Römer, dass "ein gesunder Geist in einem gesunden Körper sei". Der Sport sei der richtige Einstieg dazu, gerade in der heutigen Handy- und PC-Zeit, und biete gleichzeitig auch den Zugang zu den Sportvereinen. Sein Dank galt der Sparkasse Neckartal-Odenwald für ihr Engagement, das Erhalt und Durchführung dieses Schulwettbewerbs auf Sportkreisebne ermögliche, der ja bisher durch den BSB durchgeführt worden sei. Dank zollte er auch der Abt-Bessel-Realschule, die für die Premiere den passenden Rahmen gab.

Der Wettbewerb gliedert sich in vier nach den Schülerzahlen ausgerichtete Kategorien: Schulen unter 150 Schülern (A), Schulen mit 151 bis 300 Schülern (B), Schulen mit 301 bis 500 Schülern (C) und Schulen mit über 500 Schülern (D). Von den 46 Schulen im Betreuungsgebiet des Sportkreises Buchen nahmen 19 an dem Wettbewerb teil, dabei wurden in der Saison 2016 insgesamt 1744 erfolgreiche Sportabzeichen-Prüfungen absolviert.

Verbunden mit Glückwünschen zu ihren Erfolgen überreichten Regional-Direktor Bethäuser und Sportkreis-Vorsitzender Jehle den erfolgreichen Instituten Urkunden und die ausgeschriebenen Geld-prämien. Dies waren in der Kategorie A auf Platz 1 die Grund- und Werkrealschule Höpfingen mit 80 Abzeichen bei 85 Schülern beziehungsweise einer Quote von 94,1 Prozent, auf Platz zwei die Grundschule Schloßau mit 40 Abzeichen bei 55 Schülern (72,7), auf Platz drei die Grundschule Rippberg mit 34 Abzeichen bei 58 Schülern (58,6).

In der Kategorie B gab es folgende Platzierungen: Erster wurde die Grundschule Walldürn mit 131 Abzeichen bei 260 Schülern (50,4), Zweiter die Wimpina-Grundschule Buchen mit 78 Abzeichen bei 171 Schülern (45,6) sowie Dritter die Auerberg-Werkrealschule Walldürn mit 65 Abzeichen bei 190 Schülern (34,2). In der Kategorie C schaffte es auf Platz eins das Walter-Hohmann-Schulzentrum Hardheim mit 319 Abzeichen bei 418 Schülern (76,3), auf Platz 2 die Konrad-von-Dürn-Realschule Walldürn mit 151 Abzeichen bei 316 Schülern (47,8) sowie auf Platz drei die BZHF-Realschule Krautheim mit 170 Abzeichen bei 370 Schülern (45,9). In der Kategorie D erreichte mit einer Quote von 60,7 Prozent die Abt-Bessel-Realschule Buchen bei 325 Abzeichen von 535 Schülern Rang eins und das Burghardt-Gymnasium Buchen Rang zwei mit 188 Abzeichen bei 946 Schülern was einer Quote von 19,9 Prozent entspricht. jm

(Quelle: Fränkische Nachrichten, 27. März 2017)