Sportabzeichen: Erfolgreiche Schulen ausgezeichnet

Die Übergabe der Preise der Sportabzeichen 2017 des Sportkreises Buchen an die zehn beteiligten Schulen fand am Donnerstagnachmittag in der Abt-Bessel-Realschule Buchen statt. Ausgezeichnet wurden Kinder und Jugendliche der Grundschule Rippberg, der Werkrealschule Höpfingen, der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen, des Walter-Hohmann-Schulverbandes, der Grundschule Walldürn, der Wimpina-Grundschule Buchen, der Auerberg-Werkrealschule Walldürn sowie der Realschule Krautheim, der Abt-Bessel-Realschule Buchen und des Burghardt-Gymnasiums.

Zu Beginn der Übergabe begrüßte der stellvertretende Schulleiter der Abt-Bessel-Realschule Buchen, Konrektor Magnus Brünner, die Vertretern der Schulen sowie den Kreissportabzeichenobmann des Sportkreises Buchen, Helmut Ebert, die Geschäftsführerin der BSB-Kreisgeschäftsstelle Buchen, Susanne Süssenbach, und seitens der Sparkasse Neckartal-Odenwald Helmut Bender und Marketingleiterin Susanne Restle. Wie Brünner in seiner Ansprache betonte, gehöre der Sport ganz natürlich zum Leben des Menschen. Der Sport helfe, Gefühle auszudrücken, Grenzen zu überwinden und Begegnungen zu schaffen, und dafür lohne es sich zu kämpfen.

Die vier Schüler Anastasia, Ilayda, Daniel und Max, die vor kurzem erst mit ihrer Gruppe „Zzyzx“ Deutscher Meister im HipHop/Breakdance geworden sind und sich für die Europa- und Weltmeisterschaften qualifiziert hatten, boten daraufhin zunächst eine tänzerische Kostprobe an.

Danach übermittelte der Kreissportabzeichenobmann Helmut Ebert die Grüße des Sportkreises und dankte unter anderem zu allen Schülern zu deren Sportabzeichen. Für viele Jugendliche bedeute dieses eine erste Annäherung an eine sportliche Leistung und damit verbunden das Glücklich- und Zufriedensein mit den erreichten Leistungen. Den Jugendlichen und Kindern werde damit die Freude am Sport sowie der Spaß an der Bewegung und dem spielerischen Miteinander mit Wettkampfcharakter vermittelt. Dass so ganz nebenbei die sportliche Betätigung auch noch der Gesundheitserziehung und der körperlichen Leistungsfähigkeit diene, sei ein weiterer Grund, den Sport an der Schule zu fördern.

Im weiteren Verlauf seiner Ansprache zeichnete er auf, dass sich im vergangenen Jahr insgesamt 1303 Schüler von zehn Schulen daran beteiligt hätten. Leider habe sich die Anzahl der Teilnehmer im Vergleich zum Vorjahr von 1583 um 280 Schüler und die Zahl der Schulen von zwölf auf zehn verringert.

Susanne Restle (Buchen) als Marketingleiterin der Sparkasse Neckartal-Odenwald hob in ihrer kurzen Ansprache hervor, dass das Sportabzeichen die renommierteste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports sei und für sportliche Leistungsfähigkeit und überdurchschnittliche Fitness verliehen werde. Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport sowie der Badische Sportbund biete diesen Schulwettbewerb zur Förderung eines gesunden Schul- und Freizeitsports seit dem Jahr 1996 an. In ihrer traditionellen Verbundenheit zur Region und der hier lebenden Menschen sei es der Sparkasse Neckartal-Odenwald stets ein großes Anliegen, den regionalen Sport tatkräftig zu unterstützen und zur Attraktivität ihres Standortes beizutragen. In diesem Sinne habe man den Sportabzeichen-Schulwettbewerb 2017 im Sportkreis Buchen mit Preisen im Gesamtwert von 1125 Euro für die erfolgreichsten Schulen unterstützt.

Nach diesen Ansprachen erfolgte die Übergabe der Preise an die offiziellen Vertreter der zehn teilnehmenden Schulen. Den ersten Platz in der Kategorie A der Schulen bis zu 150 Schülern belegte die Grundschule Rippberg mit 36 erfolgreichen von insgesamt 47 Schülern, gefolgt von der Grund- und Werkrealschule Höpfingen mit 60 erfolgreichen von insgesamt 90 Schülern auf Platz zwei sowie von der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen mit 42 erfolgreichen von insgesamt 59 Schülern. In der Kategorie B (Schulen mit 151 bis 300 Schülern) belegte der Walter-Hohmann-Schulverband Hardheim mit 272 erfolgreichen von insgesamt 289 Schülern den ersten Platz, gefolgt von der Grundschule Walldürn mit 167 erfolgreichen von insgesamt 273 Schülern sowie der der Wimpina-Grundschule Buchen mit 67 erfolgreichen von insgesamt 159 Schülern und der Auerberg-Werkrealschule Walldürn (66 von 171 Schülern) auf dem dritten Platz.

In der Kategorie C (Schulen mit 301 bis 500 Schülern) kam die Real-schule Krautheim (157 von 356) auf den ersten Platz. Den Platz an der Sonne in der Kategorie D (Schulen ab 501 Schülern) belegte die Abt-Bessel-Realschule Buchen mit 292 erfolgreichen von insgesamt 547 Schülern. Dahinter landete das Burghardt-Gymnasium Buchen mit 136 erfolgreichen von insgesamt 960 Schülern auf Platz zwei.

Die in ihrer jeweiligen Kategorie erstplatzierte Gruppe durfte aus den Händen des Kreissportabzeichenobmannes, Helmut Ebert, jeweils einen Geldpreis in Höhe von 150 Euro, die in ihrer jeweiligen Kategorie auf Platz zwei rangierende Schule jeweils einen Geldpreis in Höhe von 100 Euro sowie die in ihrer jeweiligen Kategorie auf Platz drei rangierende Schule jeweils einen Geldpreis in Höhe von 75 Euro in Empfang nehmen. Ein Sonderpreis ging noch an die Schulleiterin der Abt-Bessel-Realschule, Rektorin Monika Schwarz, und deren Stellvertreter Magnus Brünner für die Ausrichtung dieser Verleihungsfeierstunde. ds

(Quelle: Fränkische Nachrichten, 28. April 2018)